info@protranet.de
0800 3400311

München
Stuttgart
Nürnberg
Heidelberg
Frankfurt
Köln
Düsseldorf
Leipzig
Hannover
Hamburg
Berlin
Innsbruck
Salzburg
Wien
Sehr geehrte/r Leser/in,

Dieses Jahr wird wohl mehr als jedes Jahr zuvor die Digitalisierung zum Hauptthema haben. Wir werden kein Fachblatt erleben, welches nicht die Perspektiven des digitalen Wandels beleuchten und Tipps und Lösungen anbieten wird, wie wir BIG DATA in unseren Unternehmensalltag integrieren sollten.

Im Bereich der IT-Weiterbildung werden Themen wie Blended-Learning nochmals aufgegriffen und versucht werden, diese komplexe Brücke zwischen Präsenzseminaren und E-Learning zu festigen. Wie die Integration von Blended-Learning zu schaffen ist, damit beschäftigen wir uns im Blog.

Das Jahr der Anwendungen

An dieser Stelle jedoch möchten wir am Anfang dieses Jahres gezielt zu einer anderen Kategorie kommen, welche durch ökonomische Zwänge eine immer größere Bedeutung gewinnt. Inzwischen in der Weiterbildung vielfach vernachlässigt, da man sich ja schon seit vielen Generationen mit den Programmen scheinbar gut auskennt. Gemeint sind die Anwenderprogramme. Es hat sich in empirischen Studien gezeigt, dass eine Vielzahl von Anwendungen nicht effektiv genutzt werden. Der dadurch entstandene Verlust wird mit einigen hundert Millionen Euro pro Jahr beziffert.

Laut den Experten liegen ungeheure Werte auf den Unternehmensfestplatten und werden kaum oder nur rudimentär genutzt. Manches Programm ist dabei in die Jahre der Anwendung gekommen. Es wurde brav jedes geforderte Update installiert, denn das Basis-Betriebssystem forderte dies und das Programm die Features und Möglichkeiten nahmen zu und es wuchs und wuchs und forderte bald ein Update des Betriebssystems oder der Hardware.

Unterforderung von Anwendungen - ein Verlustgeschäftt

Eine Beobachtung der Studien jedoch ist, dass neu hinzugekommene Features selten genutzt werden. Die Mitarbeiter haben sich ab einer bestimmten Version auf einen bestimmten Funktionsumfang eingestellt und wenden diesen auch gepflegt an. Allerdings auch nicht mehr. Arbeitsschritte, die abgekürzt werden könnten, werden immer noch umständlich über mehrere Umwege auf der Tastatur beschritten. Ob es Anwendungsmüdigkeit oder eine Fehleinschätzung von Anwender ist, bleibt dahingestellt. Die IT Psychologen (ja die gibt es) sind sich einig, der Mensch ist auch am Computer ein Mensch, ergo ein Gewohnheitstier.

Der einzige Weg, den Verlust in Zukunft zu vermeiden, ist die Aufklärung. Der Chef muss aufgeklärt werden, dass hier Mittel verschwendet werden. Der Personalleiter muss aufgeklärt werden, dass der effiziente Workflow an einem Arbeitsplatz sehr wohl etwas mit dem Mitarbeiterverhalten bezüglich seiner Anwendungen zu tun hat, der Mitarbeiter muss zur Bereitschaft geschult werden, seinen Rahmen zu sprengen und einen Blick unter die Haube seiner Anwendung zu wagen.

Die Lösung insgesamt ist eine Auffrischung der Anwender-Kompetenz mittels eines Anwenderseminares.

Anwenderseminare

Das Kurs-Angebot richtet sich also nicht nur an IT-Spezialisten, sondern ist gezielt für den Software-Anwender entwickelt worden. Ob SharePoint Seminar, Power Point Trainings oder dezidierte Office-Anwendungen wie Excel oder Access Schulungen, jede denkbare Anwendung hat unzählige Updates, die neu erfasst und in der erweiterten Anwendung erlernt werden sollte.

Die konkrete Praxisorientierung steht natürlich bei allen Trainings und Seminaren im Vordergrund. Deshalb wird schon zu Beginn der Maßnahme analysiert, welche Aufgaben ein Anwender im Berufsalltag zu meistern hat. Genauso wie bei den technischen Seminaren können Sie die Anwenderseminare als offene oder als Firmenseminare buchen.

Gemeinsam mit Ihnen stellen wir Ihr individuelles oder firmeninternes Trainingskonzept zusammen, unterstützen Sie bei der Terminplanung und übernehmen auf Wunsch auch das gesamte Projektmanagement. Ihre Praxisanforderungen können in die Trainings-Unterlagen und Photo-Skripte integriert werden. Maßgeschneidert für Ihren Berufsalltag und Ihr Unternehmen.

Rufen Sie jetzt an und machen Sie 2018 zum Jahr der Anwendungen. Raus aus der Box der Anwendungs-Genügsamkeit, hinein in den Mehrwert der effizienten Nutzung aller Ressourcen.



Oliver Haberger

Dipl. Kfm. Univ.
Geschäftsführer
Lassen Sie sich beraten, welche Kompetenzen für Sie wichtig werden, damit Sie bei den Sprüngen der Digitalisierung immer Spur halten können.
Rufen Sie uns an