Red Hat OpenStack Administration with exam

Für Unternehmen

Seminar als Inhouse-Seminar buchen

Eine der Kernkompetenzen von PROTRANET sind effiziente Inhouse Schulungen. Wählen Sie aus bestehenden Konzepten mit bewährten Inhalten (Inhouse Standard) oder lassen Sie sich maßgeschneiderte Inhalte zu Ihrem individuellen Bedarf (Inhouse Individuell) zusammenstellen. Wir beraten Sie gerne.

Ab
3312.9,00 € (3942,00 € inkl. 19% MwSt.)

Preis auf Anfrage

Inhouse Standard
  • Langjährig erprobte und bewährte Inhalte
  • Topaktuelle Methodenvielfalt
  • Schnelle und unkomplizierte Umsetzung
  • Praxiserfahrene Trainer aus Ihrer Branche
  • Hochprofessionelles Seminarmanagement
Mehr erfahren
Inhouse Individuell
  • Maßgeschneidert für Ihr Unternehmen
  • Hohe Transferleistung durch Bearbeitung interner Projekte und Beispiele
  • Praxiserfahrene Trainer aus Ihrer Branche
  • Hochprofessionelles Seminarmanagement
Mehr erfahren

Schulungsinhalt

Navigation der Red Hat OpenStack Platform Architektur
– Classroom-Umgebung, Supportsysteme, Funktionen der Undercloud-Komponenten usw. beschreibenBeschreibung der OpenStack-Kontrollebene
– Auf einem Controller-Knoten ausgeführte Shared Services identifizieren und Service-Endpunktkonfiguration und -sicherheit beschreibenIntegration des Identity Management
– Installation und Architektur eines Red Hat Identity Management Backend für den OpenStack Identity Service beschreibenDurchführung von Image-Operationen
– Ein Image unter Verwendung von diskimage-builder entwickeln und ausgeführte Instanzen während der Implementierung mithilfe von cloud-init anpassenStorage-Management
– Persistent Storage-Optionen zur Verwendung in OpenStack erläutern mit Fokus auf die erweiterbaren Funktionen der Standardversion von Red Hat® Ceph StorageManagement von OpenStack-Netzwerken
– Die verschiedenen für den OpenStack Networking Service verfügbaren Netzwerktypen erläutern und die Netzwerkleistung mit Open Virtual Network verbessernVerwaltung von Compute-Ressourcen
– Gängige Administrationsaufgaben für Compute-Knoten ausführen, darunter Live-Migration, Evakuierung sowie die Aktivierung/Deaktivierung von Compute-KnotenAutomatisierung von Cloud-Anwendungen
– Die zur Implementierung von Anwendungs-Stacks notwendige Orchestrierungsarchitektur erläutern und Vorlagen mit der HOT (Heat Orchestration Template) -Sprache verfassenProblembehebung bei OpenStack-Operationen
– Empfohlene Diagnose- und Problembehebungs-Tools und -Techniken diskutierenAusführliche Überprüfung
– Ein benutzerdefiniertes Image entwickeln und eine Instanz mit diesem Image ausführen.

Zielgruppe

Dieser Kurs wurde für Linux-Systemadministratoren, Cloud-Administratoren, Cloud-Anbieter und Infrastrukturarchitekten entwickelt, die für die Wartung von Private oder Hybrid Clouds zuständig sind oder sich dafür interessieren.

Seminarziele

Auswirkungen auf die Organisation
Unternehmen aller Größen haben den Wert des Cloud Computing erkannt bzw. die Technologie integriert, das Volumen von Public Cloud Hosting und Services gesteigert und dabei das Legacy Enterprise Computing vergessen lassen. Viele große Unternehmen benötigen Private oder Hybrid Infrastrukturen, um Aspekte wie Sicherheit, Datenschutz, Regulierung und Compliance handhaben zu können.
In der OpenStack-Welt ist Red Hat OpenStack Platform als Nr. 1 unter den unterstützten, auf Open Source basierenden Privat Cloud-Infrastrukturen anerkannt. OpenStack hat bezüglich seiner Kern-Services mittlerweile einen hohen Reifegrad erreicht und sich im Zuge dessen für viele Branchen und Modelle, darunter Telco, Finanzen, Service, eCommerce, Bildung, Gesundheitswesen, Behörden und Luftfahrt, als unglaublich flexible IaaS-Plattform erwiesen. Unternehmen benötigen neben Public auch Hybrid und Private Cloud-Lösungen. Red Hat OpenStack Platform ist auf Private und Hybrid Clouds spezialisiert, die je nach geschäftlichen Bedürfnissen flexibel angepasst werden können. So können Organisationen Services, Hardware und Tools von mehreren Anbietern in Red Hat OpenStack Platform integrieren und gleichzeitig schnell und einfach Cloud-Systeme entwickeln, neue Services vorstellen und auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren.
Für Kundenorganisationen bietet diese Version eine einfachere Installation und Verwaltung, kann aber auch sehr individuelle Typen von Cloud- und Legacy-Workloads mit einem wachsenden Portfolio an flexiblen Ressourcenkonfigurationen handhaben. Die Verbesserungen in Red Hat OpenStack Platform 13.0 zielen auf die sich ständig weiterentwickelnden Kundenanforderungen in Bezug auf leistungsstärkere Cloud-Infrastrukturen ab, darunter:

– Nutzung des beliebten Ansible Toolsets für Installationen, Upgrades und Patching

– Verbesserte Netzwerk-Features und -Performance mit Open Virtual Networking (OVN), einem ausgereiften, auf Open vSwitch basierenden Netzwerk-Framework

– Beschleunigte Anwendungsskalierung mit dem unter Verwendung effizienter Container neu entwickelten Lastverteiler

– Einführung der Shared File System Storage, darunter das neue CephFS als Backend

– Integration der Hyperconverged-Technologie, die Storage- und Compute-Ressourcen auf den gleichen Compute-Knoten vereinigt und so eine geringere Latenz und höhere Leistung ermöglicht

– Möglichkeit der Integration der beliebten OpenShift-Anwendungsplattform in die Red Hat OpenStack-Infrastruktur.
Red Hat hat diesen Kurs in erster Linie für seine Kunden entwickelt. Da aber jedes Unternehmen, jede Infrastruktur anders ist, kann es sein, dass die gezeitigten Vorteile von Fall zu Fall variieren.
Auswirkungen auf den Einzelnen
Nach Abschluss dieses Kurses sind Sie in der Lage, eine OpenStack-Installation mit allen von Private/Hybrid Cloud-Unternehmenskunden verwendeten gängigen Kernfunktionen und -Services zu konfigurieren und zu verwalten. Dazu sollten Sie Compute-, Storage-, Networking-, Implementierungs- und Anwendungssupport-Ressourcen und -Services für Ihr Unternehmen auswählen bzw. an seine Bedürfnisse anpassen können.
Sie sollten in der Lage sein, folgende Aufgaben auszuführen:

– Navigation und Verwaltung der Undercloud-/Overcloud-Kontrollebene

– Arbeiten mit containerisierten Overcloud-Infrastrukturservices

– Verwaltung der notwendigen Authentifizierungs-, Autorisierungs- und Sicherheitsadministration

– Navigation und Beschreibung aller Netzwerkschichten in einer IaaS sowie aller Aspekte von SDN-Design und -Management

– Management von Compute-Knoten und Storage-Ressourcen, darunter Hyperconvergence

– Problembehebung bei OpenStack-Operationen.

Vorkenntnisse

– Qualifizierung zum Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) oder Nachweis vergleichbarer Erfahrungen im Rahmen einer erfolgreichen Online-Kompetenzbewertung

– Absolvieren des Kurses Red Hat OpenStack Administration I: Core Operations for Cloud Administrators (CL110) oder Nachweis vergleichbarer Erfahrungen

Seminardauer

5 Tage

Preis

Präsenzseminar/FLEXINAR®:

3681,00 € (4380,00 € inkl. 19% MwSt.)

LIVEINAR®:

3312.9,00 € (3942,00 € inkl. 19% MwSt.)

Individual Training: Preis auf Anfrage
Inhouse Training: Preis auf Anfrage

Seminarnummer

RH307





      Ihr Berater

      Martin Heubeck
      Group Leader Sales

      Beratungszentrale und Buchungshotline:

      Kataloge

      Formate

      Dieses Seminar können Sie als Präsenzseminar, online als LIVEINAR® oder im flexiblen Mix als FLEXINAR® buchen. MEHR ERFAHREN

      Anmeldung

      Ab
      3312.9,00 € (3942,00 € inkl. 19% MwSt.)



        Unverbindliche Anfrage

        Preis auf Anfrage

        Inhouse Standard
        • Langjährig erprobte und bewährte Inhalte
        • Topaktuelle Methodenvielfalt
        • Schnelle und unkomplizierte Umsetzung
        • Praxiserfahrene Trainer aus Ihrer Branche
        • Hochprofessionelles Seminarmanagement
        Mehr erfahren
        Inhouse Individuell
        • Maßgeschneidert für Ihr Unternehmen
        • Hohe Transferleistung durch Bearbeitung interner Projekte und Beispiele
        • Praxiserfahrene Trainer aus Ihrer Branche
        • Hochprofessionelles Seminarmanagement
        Mehr erfahren



          WIR BERATEN SIE GERNE

          Haben Sie noch Fragen?

          Informationen zu unseren Seminarbewertungen

          Woher kommen die Seminarbewertungen?

          Die Seminarteilnehmer bewerten unsere Veranstaltungen durch einen Bewertungsbogen. Dieser wird in unserem Qualitätsmanagement digitalisiert und ausgewertet. Die Ergebnisse werden Ihnen bei unseren Seminaren in Form eines Sternebewertungssystems angezeigt.

          Wie ergibt sich die Gesamtnote?

          Folgende Fragen werden in unseren Bewertungsbögen von unseren Teilnehmern mit einer Note von 1-6 bewertet. Daraus ergibt sich der Gesamt-Durchschnitt.

          • Der Dozent ist fachlich kompetent?
          • Der Dozent vermittelt den Lehrinhalt verständlich?
          • Der Dozent strukturiert die Vorträge gut?
          • Der Dozent geht intensiv auf die Fragen ein?
          • Der Dozent gestaltet den Kurs interessant?
          • Die Schulungsunterlagen sind gut verständlich?
          • Die Schulungsunterlagen sind gut strukturiert?
          • Die Schulungsunterlagen sind hilfreich bei meiner beruflichen Tätigkeit?
          • Der Kurs (Inhalte) war mir vorher bekannt?
          • Die Kursdauer ist an die Kursinhalte angepasst?
          • Das Arbeitstempo war zu schnell / zu langsam?
          • Es war ausreichend Zeit für praktische Übungen ?
          • Der Kurs (Inhalte) sollte weninger / mehr praktische Arbeiten beinhalten?
          • Der Kurs (Inhalte) erfüllte insgesamt meine Erwartungen ?
          • Die neuen Kenntnisse werden mir am Arbeitsplatz weiterhelfen?
          • Hat es Ihnen bei uns im Haus gefallen?

          Wenn Sie Fragen zu unseren Bewertungen haben, können Sie gerne Frau Italia Brillante unter unserer kostenlosen Telefonnummer 0800 3400311 (Freecall) anrufen oder eine E-Mail an italia.brillante@protranet.de senden.

          Italia Brillante,
          Trainingskoordination
          ist Mo – Fr 8:00 – 17:00 Uhr für Sie da.